Einbruchhemmendes Glas
nach EN356. Jetzt kaufen.

Durchbruchhemmende Verglasung.
Die EN356 reicht nicht.

Prüfer testen durchbruchhemmende Verglasung nach der europäischen Norm EN 356. Unter exakt definierten Bedingungen. Einbruchhemmendes Glas von SILATEC erfüllt die EN356 bis in die höchste Widerstandsklasse (P8B), und das ist gut, für uns aber nicht gut genug: Weil wir in 30 Jahren noch keinen Einbrecher erlebt haben, der sich an irgendeine Norm EN356 hält.

Und genau hier, in der knallharten kriminellen Realität bewährt sich das sicherste einbruchhemmende Glas der Welt. Komme, was wolle: Äxte, Rammböcke, Maschinenpistolen, Fahrzeug-Crashs. Wir lassen die deutsche GSG9 auf die durchbruchhemmende Verglasung los. Die österreichische COBRA. Militärs aus verschieden Ländern. Und? Die Mauer aus Glas steht.

Was kostet
eine durchbruchhemmende Verglasung?
Jetzt Angebot einholen.

Jetzt Angebot einholen.
Wir antworten in wenigen Stunden
Wie groß ist Ihr größtes Fenster?
Wie klein ist Ihr kleinstes Fenster?
Wieviele Fenster haben Sie insgesamt?
HP
Ihre Kontaktdaten
Ihre Daten bleiben selbstverständlich bei uns.
Darauf unser Ehrenwort.

Panzerglas vs. einbruchhemmendes Glas nach EN356.

Herkömmliches Panzerglas: einfach mehrere Scheiben aufeinandergelegt. Je mehr, desto dicker. Schwerer. Grünstichiger. Aber: nicht einbruchsicher! Einbruchhemmendes Glas von SILATEC: außen Glas, innen die intelligente Verbindung extrem widerstandsfähiger, hoch transparenter Kunststoffe. Deutlich dünner und leichter. Absolut transparent. Und noch einbruchsicherer als die Norm EN356.

Die durchbruchhemmende Verglasung von SILATEC besteht nur außen aus Glas. Im Kern verbinden sich unterschiedliche High-Tech-Kunststoffe, die so aufeinander abgestimmt sind, dass sich ihre Sicherheitsmerkmale gegenseitig ergänzen und verstärken. Das Ergebnis ist ein einbruchhemmendes Glas der Schutzklassen P6B, P7B und P8B nach EN356.

So transparent, dass Sie damit ausgestattete Fenster und Türen kaum erkennen. Dünn, leicht und locker mit Links zu bewegen. Dabei sieht kein Mensch, welch hohes Schutzniveau hier verbaut wurde: denn gegenüber dem Panzerglas ist unsere durchbruchhemmende Verglasung auch noch hundert Prozent farbneutral. Absolut unscheinbar! Aber immer, wenn´s drauf ankommt, mit einem klaren und unmissverständlichen Signal an die Einbrecher dieser Welt: Ihr müsst leider draußen bleiben.

Durchbruchhemmende Verglasung
im Realitäts-Check.

Ganz klar: Beim Test nach Norm EN356 müssen konstante Bedingungen herrschen, damit die Produkte klassifiziert werden können. In der Praxis sieht das ganz anders aus: Wir haben in über 30 Jahren praktisch noch nie erlebt, dass Einbrecher eine 40x40cm große Öffnung in die Verglasung schlagen, wie die Prüfnorm EN356 es vorsieht.

Meist bleibt es beim faustgroßen Loch, etwa um das Fenster zu öffnen oder die erreichbare Ware aus einem Juweliergeschäft zu stehlen.

Außerdem: Die EN356 schreibt „Raumtemperatur“ vor. In der Realität muss unser einbruchhemmendes Glas aber allen Temperaturen dieser Welt trotzen: ob extrem heiß oder extrem kalt – die Mauer aus Glas muss stehen. Die Prüfnorm EN356 für durchbruchhemmende Verglasung sieht einen Angriff mit der Axt vor.

In der Realität gibt es aber zahlreiche andere Einbruchwerkzeuge und nicht selten mehr als einen Angreifer. Entscheidend ist auch nicht, wievielen Axtschlägen die Verglasung standhält - sondern wie lange. Auf die Widerstandszeit kommt es an. Ein weiterer wesentlicher Faktor ist natürlich der einbruchhemmende Fensterrahmen.

Einbruchhemmendes Glas im Härtetest.

Prüfingenieure testen nach EN356;
bei Einbrechern wird es wild.

Die besten Tester für unser einbruchsicheres Glas sind die Einbrecher selbst. Da lernen wir immer wieder dazu, mindestens zweimal pro Woche, seit über dreißig Jahren. Ein spektakuläres Beispiel ist der Einbruchversuch im Stammsitz unseres Kunden und Edel-Juweliers Bulgari in Rom. Mit einem geklauten Abschleppwagen versuchen zwei Einbrecher, im Rückwärtsgang durch das Schaufenster zu rasen.
 
Was sie nicht wissen: Hier ist die durchbruchhemmende Verglasung von SILATEC eingebaut. Trotz des massiven Aufpralls bleibt es deshalb beim Versuch und zwei völlig fassungslosen, flüchtenden Kriminellen. Natürlich: Die EN356 liefert durchaus wichtige Anhaltspunkte für die Klassifizierung von einbruchhemmendem Glas. Aber erst in der wilden kriminellen Realität zeigt sich, ob eine durchbruchhemmende Verglasung diesen Namen auch wirklich verdient.

SILATEC Panikglas bestellen
Direkt bei
mir bestellen
Ich berate Sie gerne
+49 8171-9281 0
E-Mail schreiben
Wir antworten in wenigen Stunden

Einbruchhemmendes Glas,
einbruchhemmendes Fenster.

Eine durchbruchhemmende Verglasung beruhigt. Aber nur, wenn auch der Fensterrahmen so einbruchsicher ist wie das Glas. Während die Norm EN356 das Glas prüft, testet die DIN EN 1627/30 die Fenster, und definiert dabei sechs Widerstandsklassen: von RC1 bis zu RC6 Fenstern, der sichersten Klasse.

Aber Vorsicht: Aus unerfindlichen Gründen wird hier das Glas NICHT getestet, lediglich minderwertiges, weil nicht wirklich einbruchsicheres Glas vorgesehen. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung empfehlen wir deshalb wie folgt:
 
RC1 Fenster: keinerlei Einbruchschutz. RC2 Fenster leisten soliden Basisschutz für Privathäuser, mit rund ein bis drei Minuten Widerstandszeit gegen Gelegenheitstäter. Einbruchhemmendes Glas: SILATEC P6B nach EN356. RC3 Fenster und RC4 Fenster sind unsere häufigste Empfehlung für Privathäuser mit rund fünf bis zehn Minuten Widerstandsdauer, auch gegen geübte und erfahrene Täter.

Durchbruchhemmende Verglasung: SILATEC P6B für RC3, SILATEC P6B oder P8B für RC4. RC5 bis RC6 Fenster eignen sich für besonders exponierte Risiken, z.B. für Juweliere, Museen oder militärische Anlagen. Empfohlenes Glas: SILATEC P8B nach EN356.

Geprüfter Rahmen / WiderstandsdauerNicht geprüftes Glas / WiderstandsdauerEmpfohlenes Glas / Widerstandsdauer
RC2 Fenster / ein-drei MinutenP4A Glas / nur 10 Sekunden!SILATEC P6B 2 / ca. fünf Minuten
RC3 Fenster / ca. fünf Minuten P5A Glas / nur 15 Sekunden! SILATEC P6B 2 / ca. fünf Minuten
RC4 Fenster / ca. zehn Minuten Herkömmliches P6B Glas 2 / nur 30 Sekunden! SILATEC P8B / ca. ca. zehn-20 Minuten
RC5 Fenster / ca. 15 Minuten Herkömmliches P7B Glas / nur weniger als eine Minute! 1 SILATEC P8B / ca. zehn-20 Minuten
RC6 Fenster / ca. 20 Minuten Herkömmliches P8B Glas / nur ca. eine Minute! 1 SILATEC P8B / ca. zehn-20 Minuten
  • 1 Bei RC5 und RC6 Fenstern prüft die Norm auch das Glas, die genannte Verglasung ist trotzdem unzureichend
  • 2 konventionelles P6B Glas bietet gerade mal 30 Sekunden, SILATEC P6B Glas dagegen gut fünf Minuten Widerstand

Achtung:

Die Norm prüft nur den Rahmen – nicht aber das Glas! Das von der Norm vorgesehene Glas ist NICHT einbruchsicher. Siehe Tabelle oben.

Durchbruchhemmende Verglasung:
So wird getestet.

Unsere durchbruchhemmenden Verglasungen bewähren sich in der Realität genauso wie bei den strengsten Prüf-Normen. In der europäischen Norm EN 356 erfolgt die Widerstandsprüfung durch maschinell geführte Angriffe mit einer Axt – millimetergenau, mit immer gleicher Schlagkraft, unter permanentem Nachschleifen der Axtschneide.

Die Testfrage der EN356 lautet: Wieviel Axtschläge sind nötig, um ein Loch mit 40x40 cm in die einbruchhemmende Verglasung zu schlagen? Denn eine solche Öffnung benötigt ein Erwachsener, um durch die Scheibe zu steigen.

Je höher die Anzahl der Axtschläge, desto höher auch die Widerstandsklasse der einbruchhemmenden Verglasung nach EN 356. Bei 30 bis 50 Schlägen erfolgt die Einteilung in die Widerstandsklasse P6B Glas. 50 bis 70 Schläge entspricht P7B Glas, und bei über 70 Schlägen verleihen die Prüfer das Prädikat P8B Glas, die höchste Widerstandsklasse der EN356.

Nicht zu empfehlen dagegen: die sogenannte „durchwurfhemmende Verglasung“ gem. EN 356, da sie keinen wirksamen Einbruchschutz leistet. Nach Prüfnorm fällt eine 4,11 kg schwere Stahlkugel auf die Glasscheibe, und das mehrfach und zentral, aus unterschiedlichen Fallhöhen bis zu neun Metern. Dabei darf die Stahlkugel die Scheibe nicht durchdringen. Je nach Fallhöhe lauten die Widerstandsklassen P1A, P2A, P3A, P4A oder P5A Glas. Das Problem dabei: In der Realität helfen diese Produkte vielleicht gegen einen Steinwurf - gegen die Äxte oder Vorschlaghämmer der Einbrecher sind sie jedoch machtlos.

SICHERHEITDURCHWURFHEMMUNGSILATEC SICHERHEITSGLASEINBRUCHHEMMUNGP1A P2A P3A P4A P5A P6B P7B P8B P6B P7B P8B

Einbruchhemmendes Glas im Test:
Was für ein Unterschied!

Unser einbruchhemmendes Glas kann mehr.

Zum Beispiel wirksam vor der Sonne schützen. Oder Alarm schlagen: mit sicht- oder unsichtbarer Alarmfunktion. Oder verdunkeln: Unser einbruchhemmendes Glas nach EN356 hat eine Abdunkelfunktion auf Knopfdruck – wenn Sie zum Beispiel verhindern wollen, dass Personen im Eingangsbereich ins Gebäude sehen können.

Sie wünschen zusätzliche Schuss-Sicherheit? Auch hier liefern wir bis in die höchsten Widerstandsklassen.

Haben Sie Fragen oder weitere Wünsche zu unserem einbruchhemmenden Glas nach EN356? Kontaktieren Sie uns gern.


E-Mail schreiben
Wir antworten in wenigen Stunden

Einbruchsicheres Glas von SILATEC

Wie machen Sie Ihr Haus oder Schaufenster einbruchsicher?
 

Einbruchsicheres Glas

Private Protection

Der Universalschutz für ihr Zuhause:
einbruchsicher, kugelsicher und völlig unsichtbar
 

Private Protection

Paniktür

Erfahren Sie mehr über einbruchhemmende Verglasungen von SILATEC für Flucht- oder Paniktüren, und welche speziellen Anforderungen an die Verglasung gestellt werden

 

Paniktür

P4A Glas oder SILATEC P6B Glas

Was genau unterscheidet einbruchhemmendes Glas nach EN356 (P6B bis P8B Glas) und die so genannte durchwurfhemmende Verglasung nach EN356 (P1A bis P5A Glas)?
 

P4A Glas oder P6B Glas

ISOVdSTÜV SüdBeschussamt UlmBeschussamt MünchenG7 BiarrizG20 GermanyTU BerlinIfTTU DresdeniwfPfB