Woraus besteht kugelsicheres Glas?

Es heißt zwar kugelsicheres Glas, muss aber zwangsläufig nicht „nur aus Glas bestehen“. Genauso gut kann kugelsicheres Glas auch aus transparentem Kunststoffen wie bspw. Polycarbonat oder Acryl bestehen. Oder im Idealfall aus einer Kombination aus Glas und Kunststoff, denn dieser Materialmix stoppt Geschosse besonders effizient.
Hier erklären wir, welche unterschiedlichen Arten es bei schusssicheren Verglasungen gibt und wofür sie besonders geeignet sind.

SILATEC ShooteQ

Hier erfahren Sie alles zu
schussicherem Glas


Schussicheres Glas

Kugelsicheres Glas: Symmetrisch und asymmetrisch

Man unterscheidet den Glasaufbau von schusssicherem Glas in symmetrisch und asymmetrisch. Da symmetrisches, kugelsicheres Glas von beiden Seiten identisch aufgebaut ist, hält es Kugeln von beiden Seiten gleich gut auf. Logisch. Größtenteils werden schusssichere Glasscheiben jedoch asymmetrisch konstruiert, da Projektile so effektiver, also mit weniger Materialaufwand, gestoppt werden können.
Dadurch sind kugelsichere Scheiben mit asymmetrischem Aufbau nur von einer Seite schusssicher, nämlich von der Angriffsseite her. Die entsprechende Einbaurichtung muss eingehalten werden. Die Angriffseite der Verglasung zeigt zur Bedrohung und die sogenannte Verteidigungsseite stellt die Schutzseite dar.

kugelsicheres Glas symmetrisch kugelsicheres Glas asymmetrisch
Vorteil von beiden Seiten kugelsicher etwas dünner und leichter
Nachteil dicker und schwerer als asymmetrisches Einbaurichtung muss eingehalten werden
symmetrisch
  
asymmetrisch

Kugelsichere Verglasung aus Glas und Polycarbonat: dünn und leicht

Glas und Polycarbonat: die ideale Kombination für schusssicheres Glas, wenn es darum geht, viel Gewicht einzusparen und zusätzlich sehr dünn aufzubauen. Zudem sind diese Glasscheiben kristallklar und haben nicht den sonst üblichen Grünstich. Von allen Konstruktionsprinzipien für schusssicheres Glas ist dieses das mit Abstand überlegenste. Aufgrund des geringen Gewichts lassen sich Fenster einfach öffnen. Es eignet sich hervorragend zur Absicherung von Villen wie auch öffentlicher Gebäude. Auch deshalb, weil diese Scheiben gegenüber anderen schusssicheren Glasscheiben zusätzlich hohen Einbruchschutz bieten. SILATEC ist seit Jahrzehnten der weltweit führende Hersteller für schusssichere Glas-Polycarbonat-Verglasungen.

Vorteil dünn, leicht, transparent, hoher Einbruchschutz
Nachteil aufwendiger zu produzieren als konventionell laminiertes Panzerglas
 
SILATEC
Glas-Polycarbonat
        
SILATEC
Glas-Polycarbonat-Glas

Anwendungen für kugelsicheres Glas von SILATEC

Wir schützen Sie

+49 8171-9281 0
Jetzt Kontakt aufnehmen
Wir beraten Sie gerne.

Wir helfen Ihnen, den passenden Schutz zu finden

 

Nach Absenden des Formulars melden wir uns innerhalb weniger Stunden bei Ihnen.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an
Dritte weitergeleitet.

Schutz vor dem Kaliber .357 Magnum gibt es
bereits ab 20 mm Dicke (3/4“)

Waffen
SILATEC ShooteQ dünn und leicht
Waffe

Dicke ab [mm]

Gewicht [kg/m2]

.22LR

15

28

Pistole 9mm

19

35

Mag 357

21

40

Mag .44

25

52

AK47 7,62 x 39

36

76

Nato G3 7,62 x 51

42

90

Nato G3 Hartkern

63

126

Dragunov Hartkern

95

203

Im Lieferprogramm SILATEC ShooteQ finden Sie Schutz gegen unterschiedliche Waffen: die Kalaschnikow AK-47, das Sturmgewehr M16 oder das Scharfschützengewehr Dragunow.

Kugelsicheres Glas konventionell laminiert:
dick und schwer

Hier werden mehrere Glasscheiben mit einer dünnen Folie laminiert, bis ein dickes Glaspaket entsteht.

Je dicker diese Glasscheibe ist, desto größer ist auch die Aufhaltewirkung gegenüber Geschossen. Der Nachteil dieses Konstruktionsprinzips liegt auf der Hand: Je dicker die kugelsichere Scheibe ist, desto schwerer ist sie. Besonders nachteilig wirkt sich ein hohes Glasgewicht bei Fenstern und Türen aus, da die Beschläge nur limitiertes Gewicht aufnehmen können. Ein weiterer Nachteil: Je dicker das Glas ist, desto grünstichiger ist es. Der Ausblick durch die Scheibe erscheint also mit zunehmender Glasdicke grün. Der Einbruchschutz dieser Glasscheiben ist gering. Selbst in 100 mm (4“) dickes Panzerglas kann man große Löcher in weniger als einer Minute schlagen; zum Beispiel mit einem Vorschlaghammer.

Wie schnell kann man Panzerglas zerstören?

Kugelsichere Scheibe nur aus Kunststoff – kein Glas

Gibt es schusssicheres Glas, welches praktisch gar nicht aus Glas besteht? Ja. Solche kugelsicheren Scheiben bestehen rein aus transparenten Kunststoffen. Verwendet wird unter anderem Polycarbonat und PMMA, welches auch als Acrylglas bekannt ist. Da diese kugelsicheren Scheiben sehr leicht sind, werden sie unter anderem in Spezialfahrzeugen oder Baumaschinen verbaut. Nachteilig ist, dass diese reinen Kunststofflösungen praktisch nur Schutz gegen Faustfeuerwaffen bieten. Diese schusssicheren Speziallösungen finden in Gebäuden, insbesondere im Außenbereich, praktisch keine Anwendung.

Vorteil i.d.R. etwas kostengünstiger herzustellen
Nachteil schwer, dick, Grünstich, i.d.R. kaum Einbruchschutz
Schusssicheres Glas konventionell:
„nur aus Glas“ hergestellt: dick, schwer und grün
Vorteil sehr leicht
Nachteil für Gebäude im Außenbereich kaum geeignet, schützt i.d.R. nur gegen Faustfeuerwaffen
  SILATEC MyGard
kein Glas

Wir schützen Sie

+49 8171-9281 0
Jetzt Kontakt aufnehmen
Wir beraten Sie gerne.

Wir helfen Ihnen, den passenden Schutz zu finden

 

Nach Absenden des Formulars melden wir uns innerhalb weniger Stunden bei Ihnen.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an
Dritte weitergeleitet.

Diese Themen könnten Sie
ebenfalls interessieren:

So wird schusssicheres Glas geprüft.

 

Beschussklassen: EN 1063, Gost, Nato

SILATEC ShooteQ

Alles über das besonders leichte und dünne kugelsichere Glas

SILATEC ShooteQ