Kugelsicheres Glas nachrüsten - wie funktioniert das?

Kugelsicheres Glas von SILATEC lässt sich auch nachträglich einbauen. Jederzeit und in fast jedes Gebäude. Denn unser kugelsicheres Glas ist besonders dünn und leicht.

Schlank. Leicht. Kugelsicher. Glas von SILATEC.
Ein Beispiel: Klassisches Wärmeschutzglas ist als 3-fach-Verglasung etwa 36 mm bis 50 mm dick und wiegt typischerweise 30 bis 60 kg/m2. Bei diesen Ausgangswerten ist es durchaus möglich, kugelsicheres Glas nachzurüsten – zum Beispiel vom Typ SILATEC BR4 NS 25/52. Diese durchschusshemmende Verglasung (BR4 NS) hält sogar dem Kaliber .44 Magnum stand, ist mit ca. 25 mm sehr dünn und wiegt lediglich 52 kg/m2.
 

Kugelsicheres Glas – auf Maß gefertigt
Ein anderes Beispiel: Durch vorhandene Fensterrahmen sind die maximale Glasdicke und das Gewicht häufig limitiert – die ursprünglich gewünschte durchschusshemmende Verglasung kann dann manchmal nicht verbaut werden. In solchen Fällen entwickeln wir kugelsicheres Glas auch gerne individuell für Ihr Gebäude. Sprich: Sollte kein kugelsicheres Glas aus unserem Lieferprogramm Ihre Anforderungen erfüllen, entwickeln wir schusssicheres Glas individuell nach Ihren Vorgaben. Dabei schöpfen wir das Spektrum der Möglichkeiten voll aus und sichern Ihr Gebäude mit einer maßgeschneiderten kugelsicheren Verglasung. So, wie Sie es wünschen.
 

Was es beim Nachrüsten mit kugelsicherem Glas zu beachten gilt
Gut zu wissen: Festverglasungen ohne Öffnungsfunktion können meist deutlich einfacher nachgerüstet werden als zum Beispiel Dreh- oder Kippflügel. Der Grund: Die Dreh- oder Kippmechanik ist in der Regel auf bestimmte Belastungswerte ausgelegt. Dies schränkt das maximal zulässige Gewicht einer kugelsicheren Scheibe ein und limitiert die Nachrüstmöglichkeiten. Die gute Nachricht: Kugelsicheres Glas von SILATEC ist im Vergleich zu anderen schusssicheren Verglasungen so leicht, dass bauliche Einschränkungen das Nachrüsten nur sehr selten erschweren. 

Um ganz sicher zu gehen und die Möglichkeiten zur Installation einer kugelsicheren Gebäudeverglasung individuell abzuklären, müssen die örtlichen Gegebenheiten in jedem Fall genau überprüft werden. SILATEC unterstützt Sie dabei gern. Wichtig: Wird beim Nachrüsten mit kugelsicherem Glas lediglich ein Scheibenaustausch vorgenommen, bleibt das Beschussverhalten des Rahmens unverändert.

Mehr dazu erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Fragen Sie uns! 

Wir schützen Sie

+49 8171-9281 0
Jetzt Kontakt aufnehmen
Wir beraten Sie gerne.

Wir helfen Ihnen, den passenden Schutz zu finden

 

Nach Absenden des Formulars melden wir uns innerhalb weniger Stunden bei Ihnen.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an
Dritte weitergeleitet.

FAQ's


Was ist der Unterschied zwischen kugelsicherem und durchschusshemmendem Glas?

Zwei unterschiedliche Begriffe, die beide dasselbe bedeuten: nämlich eine Glasscheibe, die Geschosse aufhält. Verwendete Begriffe dafür sind schusssicheres Glas, kugelsicheres Glas und durchschusshemmendes Glas (EN: bulletproof glass, ballistic glass und bullet resistant glass). Wichtig zu wissen: Es gibt keine „absolut“ kugelsichere Glasscheibe, die gegen alle möglichen Waffen und Munitionen schützt. Kugelsicheres Glas (EN: Bullet resistant glass) schützt nur vor den Waffen und der Munition, mit denen es getestet wurde. Es kommt also auf die Klassifizierung der beschusshemmenden Verglasung (EN: bullet resistant glass) an. Dafür gibt es Normen und Widerstandsklassen. In Europa lautet die Prüfnorm EN 1063. In Russland wird der GOST Standard herangezogen. Und im militärischen Bereich der NATO wird das Testprozedere per Nato-STANAG geregelt.

So wird kugelsicheres Glas getestet

Schützt kugelsicheres Glas vor Handfeuerwaffen?

Vorsicht: Kugelsicheres Glas schützt nur vor der Waffe bzw. Munition, mit der es geprüft wurde. Dafür gibt es Normen mit unterschiedlichen Widerstandsklassen. Kugelsicheres Glas, welches beispielsweise mit einer 9 mm-Pistole und Weichkernmunition geprüft wurde, schützt nicht zwangsläufig vor anderen Waffen oder Munition.