SCHUSSSICHERES GLAS
DRAUSSEN KANN ALLES PASSIEREN.
DRINNEN NICHTS.

NORMALES PANZERGLAS IST DICK UND GRÜN. SILATEC SCHUSSSICHERES GLAS IST DEUTLICH SICHERER. LEICHTER. DÜNNER. UND DABEI AUCH NOCH GLASKLAR.



Egal, was draußen passiert: Drinnen sitzen Sie, trinken ein Glas Wein und lesen ein Buch. Denn SILATEC trotzt auch brutalsten Angriffen. Weil wir es bei unseren Tests durch die Hölle schicken.

Die Beschussprüfung nach Europäischer Norm EN 1063 ist nur der Anfang. Zusätzlich testen wir mit unterschiedlichsten Waffen. Mit der Kalaschnikow AK 47 und „Standardmunition“ – bis hin zu Hartkerngeschossen mit speziellen Brandsätzen. Ein Inferno. Auch Scharfschützengewehren wie der russischen Dragunow hält die Mauer aus Glas stand. (Für diese Waffe haben wir auch die Prüfzeugnisse gemäß der russischen Beschussnorm „GOST“.)



BR 1
Kaliber .22LR

BR 2
Kaliber 9mm Parabellum

BR 3
Kaliber .357 Magnum

BR 4
Kaliber .44 Magnum

BR 5
Kaliber 5.56 x 45

BR 6   BR 7
Kaliber 7.62 x 51

Vollmantel
Hartkern

SG 1   SG 2
Flinte 12/70

Kalaschnikow AK 47
Kaliber 7.62 x 39

Eisenkern
Hartkern Brandsatz

DRAGUNOV
Kaliber 7.62 x 54R
Stahl

Stahl
Hartkern Brandsatz



Schusssicheres Glas von SILATEC.

Pistole, Revolver, Gewehr, Maschinenpistole, Kalaschnikow AK47 oder das Scharfschützengewehr "Dragunow" - hier finden Sie SILATEC schusssicheres Glas, zertifiziert und geprüft. Egal nach welcher Norm: in Europa in den Beschussklassen gemäß DIN EN 1063 (BR1 bis BR7), in Russland nach "GOST Standard" oder militärisch gemäß NATO Norm "Stanag".

Wenn das nicht reicht, prüfen wir nach Ihren Vorgaben. Denn SILATEC entwickelt schusssicheres Glas ganz individuell nach Ihren Vorgaben. Auch für nur eine Panzerglasscheibe. Fragen Sie uns.

Noch mehr erfahren Sie im SILATEC LEXIKON


Schusssicheres Glas
TypNameAbmessung max.
[mm]
Dicke
[mm]
Gewicht
[kg/m2]
U*
[W/m2K]
&Rw
[dB]
OptionenTc
ASAWSus
BR 1
NS monoSILATEC BR1-NS 14/272000 x 300015284,9P6B 3)40 3)
NS i2SILATEC BR1-NS 33/412000 x 300033421,0 (Kr) /1,2(Ar)P6B 1)43 3)
BR 2
NS monoSILATEC BR2-NS 18/352000 x 300019354,7P7B 3)40 3)
NS i2SILATEC BR2-NS 28/44 [MSS]Beratung28441,4 (Kr)/1,9 (Ar)P6B 3)38 3)
SILATEC BR2-NS 41/542000 x 300041551,0 (Kr)/1,2 (Ar)P7B 3)43 3)
S monoSILATEC BR2-S/P8B/EH3 27/46-AS2500 x 500027464,0P8B 1)43 1)
SILATEC BR2-S/P8B/EH3 28/492500 x 500028494,0P8B 1)43 1)
SILATEC BR2-S/P8B/EH3 30/54-AS2500 x 500030544,0P8B 1)43 1)
BR 3
NS monoSILATEC BR3-NS 20/402000 x 300021404,7P7B 3)41 3)
NS i2SILATEC BR3-NS 48/602000 x 300048611,0 (Kr) /1,2(Ar)P8B 3)43 3)
S i2SILATEC BR3-S 38/552000 x 300038551,0 (Kr) /1,2(Ar)P6B 1)43 3)
BR 4
NS monoSILATEC BR4-NS 25/522450 x 4500 25534,7P6B 2)42 1)
SILATEC BR4-NS 28/562450 x 4500 28564,7P7B 2)/SG1-NS 2)42 3)
SILATEC BR4-NS 30/61-AS2450 x 4500 30614,5P7B 3)42 3)
NS i2SILATEC BR4-NS 35/58Beratung35581,1(Kr) /1,6(Ar)P6B 3)42 3)
SILATEC BR4-NS (25.52) 39/68 i22450 x 4500 39–4368–73 1,1 (Kr) /1,6(Ar)P6B 2)40 3)
SILATEC BR4-NS 52/762000 x 350052761,0 (Kr) /1,2(Ar)P8B 2)48 1)
SILATEC BR4-NS 54/82-AS2000 x 400054821,0 (Kr) /1,2(Ar)P8B 3)48 3)
NS i3SILATEC BR4-NS (25.52) 53/83 i32450 x 450053–6183–930,7(Kr)/0,9(Ar)P6B 2)40 3)
SILATEC BR4-NS 61/80-10102000 x 300061800,5 (Kr) /0,8(Ar)P8B 3)45 3)
SILATEC BR4-NS 69/100-1010-T-AS2000 x 4500691000,5 (Kr) /0,8(Ar)P8B 3)
S i2SILATEC BR4-S 42/64-122500 x 500042641,0 (Kr) /1,2(Ar) P6B 1)43 3)
SILATEC BR4-S 44/69-12-AS2500 x 500044691,0 (Kr) /1,2(Ar) P6B 1)44 1)
S i3SILATEC BR4-S 56/69-1212-T2500 x 500056690,5 (Kr) /0,7(Ar)P6B 1)45 1)
SILATEC BR4-S 56/69-1212-T-AS2500 x 500056690,5 (Kr) /0,7(Ar)P6B 1)45 1)
BR 5
NS monoSILATEC BR5-NS 35/76•2450 x 450036764,4P7B 3)43 3)
NS i2SILATEC BR5-NS (35.76) 50/91 i22450 x 450050–5491–961,1(Kr)/1,6(Ar)P7B 3)42 3)
SILATEC BR5-NS 62/992500 x 3000631011,1 (Kr) /1,1(Ar)P7B 3)45 3)
NS i3SILATEC BR5-NS (35.76) 64/106 i32450 x 450064–72106–1160,7(Kr)/0,9(Ar)P7B 3)42 3)
BR 6
NS monoSILATEC BR6-NS 42/902450 x 450042904,4P7B 3)43 3)
SILATEC BR6-NS 43/92-AS2450 x 450043924,4P7B 3)43 3)
NS mono EI 30SILATEC BR6-NS 53/114 EI301400 x 3000531144,4P7B 3)44 3)
NS i2SILATEC BR6-NS 52/97Beratung52971,1(Kr) /1,5(Ar)P7B 3)44 3)
SILATEC BR6-NS 53/86Beratung53861,0 (Kr) /1,2(Ar)P8B 3)44 3)
SILATEC BR6-NS (42.90) 56/107 i22450 x 450056–60107–1121,1 (Kr) /1,6(Ar)P7B 3)44 3)
SILATEC BR6-NS 69/122-AS2000 x 4000691221,0 (Kr) /1,1(Ar)P8B 2)48 3)
NS i3SILATEC BR6-NS (42.90) 70/122 i32450 x 450070–78122–1320,7 (Kr) /0,9(Ar)P7B 3)44 3)
SILATEC BR6-NS 82/133-10102000 x 4000821330,5 (Kr) /0,8(Ar)P8B 3)46 3)
BR 7
NS monoSILATEC BR7-NS 67/1351450 x 2550671354,5P8B 3)45 3)
NS i2SILATEC BR7-NS (67.135) 81/150 i21450 x 2550811501,1 (Kr) /1,6(Ar)P8B 3)42 3)
SG 1
NS monoSILATEC SG1-NS 25/431000 x 220026444,0P8B 3)40 3)
NS i2SILATEC SG1-NS 57/79 2000 x 350057801,0 (Kr) /1,0(Ar)P7B 3)45 3)
SG 2
NS monoSILATEC SG2-NS 31/521000 x 220031524,0P8B 3)43 3)
NS i2SILATEC SG1-NS 64/952000 x 350064961,0 (Kr) /1,0(Ar)P8B 3)48 3)
Beschusshemmung / Sonderklassifizierungen
Kaliber/MunitionTypNameAbmessung max.
[mm]
Dicke
[mm]
Gewicht
[kg/m2]
U*
[W/m2K]
Prüfnorm, Klasse/LevelRw
[dB]
OptionenTc
NATOGOSTVPAMEN1063ASSus
Kalaschnikow AK 47
7,62 x 39
8 gr. Fe-Kern, Vollmantel, Spitz
NS mono SILATEC AK47-NS 36/762450 x 400036764,4-3 6)PM6-NS 7)BR5-NS 8)43 3)
NS - i2SILATEC AK47-NS (36.76) 50/91 i22450 x 400050-5491-961,1 (Kr)/1,6 (Ar)--PM6-NS 7)BR5-NS 8)40 3)
NS - i2SILATEC AK47-NS 60/103 i22450 x 4000601031,1 (Kr)/1,6 (Ar)--PM6-NS 7)-43 3)
NS - i3SILATEC AK47-NS (36.76) 64/106 i32450 x 400064-72106-1160,7 (Kr)/0,9 (Ar)--PM6-NS 7)BR5-NS 8)40 3)
7,62 x 39
7,70 gr. Hartkern, Brandsatz
NS - monoSILATEC AK47-NS 62/1412450 x 4000621414,42 5)5a--47 3)
NS - i2SILATEC AK47-NS (62.141) 76/157 i22450 x 400076-80157-1671,1 (Kr)/1,6 (Ar)2 5)---43 3)
NS - i3SILATEC AK47-NS (62.141) 90/171 i32450 x 400090-94171-1810,6 (Kr)/0,9 (Ar)2 5)---43 3)
Dragunov
7,62 x 54 R
9,60 gr. Fe-Kern

NS - i2SILATEC Dragunov 60/117 i22450 x 3000601171,1 (Kr)/1,6 (Ar)3 Schuss - NS (3 Proben) 9)43 3)
NS - i2SILATEC Dragunov 57/106 i22000 x 4000571061,1 (Kr)/1,6 (Ar)3 Schuss - NS (3 Proben) 9)43 3)
NS - i2SILATEC special 74/129 i22000 x 4000741291,1 (Kr)/1,6 (Ar)3 Schuss - NS (3 Proben) 9)43 3)
7,62 x 54 R
10,40 gr. Hartkern/Spezial
NS - i2SILATEC Gost 6a-NS 81/160 i21000 x 2200811601,1 (Kr)/1,6 (Ar)-6a--45 3)
(mm)
(kg/m2
Diese sind abhängig von der Größe der Scheibe, Lasten (z.B.Windlast) sowie von Richtlinien und Vorschriften
mono, i2, i3 monolithisch, Isolierglas, Dreifachisolierglas
Wärmedurchgangskoeffizient. Je kleiner der Wert, desto besser ist die Wärmedämmung.
KrKrypton
ArArgon
TL Lichtdurchlässigkeit. Je größer der Wert, desto mehr Licht gelangt durch die Verglasung
gGesamtenergiedurchlässigkeit. Je kleiner der Wert, desto weniger Energie gelangt durch die Verglasung.
RwSchalldämmmaß. Je größer der Wert, desto besser ist die Schalldämmung. Die angegebenen Werte beziehen sich auf Kryptonfüllung.
ASAlarmschleife. Sichtbar oder unsichtbar.
AWAlarmdraht
SuSSonnenschutzbeschichtung

1) 
2)  
3) 
4)
5)
6)
7)
8)
9)
*

Prüfzeugnis
Prüfprotokoll Einzellscheibe
intern ermittelter Schätzwert ohne Prüfbericht 
ausschließlich unsichtbare Alarmschleife möglich 
NATO STANAG 4569 AEP55
GOST Goststandard of Russia
VPAM PM 2007, Fassung 2
EN 1063
Sonderprüfung, siehe Prüfbericht Beschussamt
Bandbreite typischer Werte


Alle Werte unterliegen üblichen Toleranzen. Unsere spezielle Verglasungsrichtlinie muss eingehalten werden.

In diesem Lieferprogramm zeigen wir unsere gängigen Produkte. Darüber hinaus produzieren wir auch ausgefallene Sonderlösungen. Fragen Sie uns.

Änderungen der technischen Angaben, Änderungen im Lieferprogramm sowie Änderungen unserer Hinweise behalten wir uns vor. Bei allen Anwendungen sind die gesetzlichen Vorschriften zu beachten. Unsere speziellen Verglasungsrichtlinien sind zu beachten, andernfalls erlischt unsere Garantie.

In Zweifelsfällen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.


Brandschutz:

Die Kombination aus Brandschutz und Beschusshemmung ist eine objektbezogene Sonderlösung. Ein brandschutztechnischer Nachweis in Form einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung liegt nicht vor. Deshalb bedarf die Zustimmung des gesamten Systems, d.h. Glas, Rahmen und der Anschluss an das Bauteil der behördlichen Zustimmung im Einzellfall. Das Brandschutzglas ist i.d.R. angriffseitig angeordnet. Dadurch ergibt sich ein asymetrischer Glasaufbau. Die Einbaurichtung ist mit der verantwortlichen Behörde abzustimmen.

 




Weitere technische Daten entnehmen
Sie bitte unseren Produktspezifikationen.

DOWNLOAD